Literatur 1786-1805 Klassik

  • 1 - 3 | 3 Artikel  
  • 1
Goethes Dichtung und Wahrheit

Goethes Dichtung und Wahrheit

151 S., kl.-8°, Orig.-Halbleinen. Schulausg. 5. Aufl. mit einem Anh.: Gedichte Goethes aus der Zeit von 1765-1775 nebst einem Plan von Frankfurt . Literaturgeschichtliches Lesebuch in einzelnen Bändchen ; 1. Ecken und Kanten etwas bestoßen, Einband mit Namenseintrag von alter Hand. Bindung gelockert, die ersten zwei Blatt mit Porträts von Goethe sowie von seinem Vater und seiner Mutter und dem Reihentitel lose. Ebenso lose das Titelblatt und die 7 folgenden Blätter. 0
Illustrator: Sevin, Ludwig
Verlag: Reiff
Sprache: deutsch
Erscheinungsort: Karlsruhe
Typ: Buch
Zustand: Schlecht
Lagerbestand: 1
Lieferzeit: 3-5 Tage
4,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lyrische und epische Dichtungen. In zwei Bänden im Pappschuber. Dünndruckausgabe.

Lyrische und epische Dichtungen. In zwei Bänden im Pappschuber. Dünndruckausgabe.

41.-44. Tsd., 758 (2) + 755 (1) S., Orig.-Leinen ohne Schutzumschlag mit goldgeprägtem Titel auf dem Deckel und montiertem Lederrückenschildchen, dieses bei Band 1 mit einem Fleck. Gelber Kopfschnitt. Erweiterte Dünndruckausgabe. Sarkowski 596 E.
Illustrator: Goethe, Johann Wolfgang von
Verlag: Insel-Verlag
Sprache: deutsch
Erscheinungsjahr: 1961
Erscheinungsort: Leipzig
Typ: Buch
Zustand: Gut
Lagerbestand: 1
Lieferzeit: 3-5 Tage
9,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Der ultimative Goethe

Der ultimative Goethe

304 S. ; 22 cm, 572 gr., Orig.-Pappband. Bevor er Werther scheitern und Faust schuldig werden lässt, gibt es einen Goethe, der nach den Sternen greift; einen Goethe, dem das Christentum zu eng ist und dem das griechische Pantheon gerade gelegen kommt, um sich den Göttern gleichzustellen. Wie ein Spieler reizt der junge Goethe diese Karte völlig aus. Das nennen wir den ultimativen Goethe. Dieser ultimative Goethe will ein Spiegel der Schöpfung sein - diese Konzeption mimetischen Weltaneignung geht dem Goethe voraus, den wir kennen. Der Weg, den Goethe als zeichnenden Schreiber geht, wird von einem schreibenden Zeichner wie Horst Janssen wieder zurückgegangen. Während sich der Schriftsteller Goethe als bildender Künstler immer an der Grenze zu Scheitern bewegt - und mit ihm sein Projekt der Mimesis - erschreibt sich der Künstler Janssen mit dem Zeichenstift ganze Welten.
Illustrator: Blessin, Stefan
Verlag: Hauschild
ISBN: 9783897574656
Sprache: deutsch
Erscheinungsjahr: 2009
Erscheinungsort: Bremen
Typ: Buch
Zustand: Sehr gut
Lagerbestand: 1
Lieferzeit: 3-5 Tage
65,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
  • 1 - 3 | 3 Artikel  
  • 1