Aggression in der analytischen Therapie mit Kindern und Jugendlichen : theoretische Annahmen und behandlungstechnische Konsequenzen
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

Aggression in der analytischen Therapie mit Kindern und Jugendlichen : theoretische Annahmen und behandlungstechnische Konsequenzen

Art.Nr.: 042478
Illustrator: Hopf, Hans
Verlag: Vandenhoeck und Ruprecht
ISBN: 3525458207
Sprache: deutsch
Erscheinungsjahr: 1998
Erscheinungsort: Göttingen
Typ: Buch
Schlagwörter: Kind , Aggression , Analytische Therapie Jugend , Aggression , Analytische Therapie
Lagerbestand: 1

Zustand: Sehr gut
Lieferzeit: 3-5 Tage
60,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

208 S. ; 21 cm, Orig.-kart. Literaturverz. S. 193 - 200. Bei grenzenloser Wut im Praxiszimmer Psychoanalytische Theorien zur Aggression und daraus entwickelte behandlungstechnische Umgangsweisen in der Kinder- und Jugendlichentherapie. Aggressives Verhalten von Kindern kann so tief kränken, so viel narzißtische Wut entfachen, daß Erwachsene tiefgehende Racheimpulse empfinden, die sie blindlings ausleben möchten. Diese Problematik spielt auch in der Psychotherapie mit aggressiven Kindern und Jugendlichen eine Rolle. Die angezeigte Behandlungstechnik herauszufinden, die erschwerte Gegenübertragung angemessen zu handhaben, ist immer wieder schwierig und bringt Kinderpsychotherapeuten an ihre Grenzen. Hans Hopf gibt einen Überblick über die Entwicklung des Aggressionsbegriffs in der Psychoanalyse, hebt die Bedeutung der Geschlechtsunterschiede bei aggressiven und destruktiven Tendenzen hervor und bespricht Fragen zur Diagnostik. In dem größeren praxisorientierten Teil des Buches illustrieren zahlreiche, zum Teil ausführliche Fallbeispiele behandlungstechnische Probleme und stellen verschiedene Umgangsweisen mit Aggression in der Kinderpsychotherapie vor.


105 Artikel in dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen