Die Schwierigkeit, nicht rassistisch zu sein : [Rassismus in Politik, Kultur und Alltag]
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

Die Schwierigkeit, nicht rassistisch zu sein : [Rassismus in Politik, Kultur und Alltag]

Art.Nr.: 042144
Illustrator: Kalpaka, Annita (Hrsg.)
Verlag: Dreisam-Verl.
ISBN: 3894524138
Sprache: deutsch
Erscheinungsjahr: 1994
Erscheinungsort: Köln
Typ: Buch
Schlagwörter: Deutschland , Rassismus , Aufsatzsammlung Deutschland , Ausländerfeindlichkeit , Aufsatzsammlung Deutschland , Ethnozentrismus , Aufsatzsammlung Großbritannien , Rassismus , Aufsatzsammlung
Lagerbestand: 1

Zustand: Gut
Lieferzeit: 3-5 Tage
27,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

1. Aufl., 160 S. ; 21 cm, Literaturverz. S. 147 - 160. Ecken und Kanten bestoßen. Rassismus ist Bestandteil bundesrepublikanischen Alltags. Er strukturiert die Ausländerpolitik, aber auch die Wahrnehmung der "Ausländer" durch diejenigen, die ihnen helfen wollen. Rassismus ist eine Form, die eigene Anpassung an beschränkte Verhältnisse zu legitimieren. Darin liegt seine Stärke, aber zugleich seine Schwäche. Im neuen Rassismus spielt Kultur eine zentrale Rolle. Sie dient dazu, "den Ausländer" zu konstituieren, ihn (oder sie) als das Fremde im Gegensatz zum vertrauten Eigenen darzustellen. In der Gegenüberstellung der Türke - der Deutsche gewinnen beide erst ihre Konturen. Auf der anderen Seite sind Kultur und kulturelle Identität der Einwanderer eine Quelle des Widerstandes gegen Assimilations- und Anpassungsdruck. Plädiert wird für einen dynamischen Kulturbegriff und für eine antirassistische Politik im Interesse der eigenen Befreiung.


61 Artikel in dieser Kategorie

Weitere interessante Produkte:

Berufssoziologie
Lieferzeit: 3-5 Tage
29,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten